Liebe auf Distanz

erschienen im Active Beauty 05/2018 und online

Wenn der Partner hunderte Kilometer entfernt lebt, ist das zwar hart, doch die Zeit des Alleinseins ermöglicht auch neue Wege zur Selbstverwirklichung. Und beim Wiedersehen ist man jedes Mal aufs Neue frisch verliebt. Drei Menschen erzählen von Ihren Erfahrungen in einer Fernbeziehung.

Finn lässt sich erschöpft in sein Sofa sinken. Heute hat er den Gyeongbokgung besichtigt, einen der fünf großen Paläste in Seoul. Übersetzt bedeutet der Name „strahlende Glückseligkeit“. Seit einem Jahr, als Finn (Alle Namen in diesem Artikel wurden von der Redaktion geändert) des Jobs wegen nach Südkorea gezogen ist, empfindet er diese Glückseligkeit. Seine Arbeit erfüllt ihn, die Stadtspaziergänge bereiten ihm Freude, und das Kimchi, scharf eingelegtes südkoreanisches Gemüse, schmeckt. Wirklich glücklich wäre er allerdings erst, wenn er seinen Alltag hier mit jemandem teilen könnte – mit seiner Frau. Sie lebt in Nürnberg, fast 8.500 Kilometer Luftlinie entfernt.

Auch Nadine und Viktoria wissen, wie sich eine Fernbeziehung anfühlt und welche Herausforderungen sie birgt. Drei Geschichten über die Liebe und wie sie trotz großer Entfernung zu meistern ist. 

> mehr

Advertisements